Hinweise zur Normänderung für Leitern und Steigtechnik

Ab dem 01.01.2018 ist die überarbeitete, neue Leiter-Norm DIN EN 131 für alle Hersteller von Steigtechnik bindend. Durch die Neuerungen und Änderungen in Teil 1 der Norm wird der Einsatz von Quertraversen bei Anlegeleitern vorgeschrieben.

Die wesentlichen Änderungen auf einen Blick:

  • Veröffentlicht im Februar 2016, verlängerte Übergangsfrist 31.12.2017.
  • Ab 01.01.2018 dürfen Leitern vom Hersteller nur noch nach neuer Norm ausgeliefert werden.
  • Hauptänderung: Anlegeleitern mit Leiterlänge über 3,0 m müssen eine größere Standbreite haben.
  • Umsetzung z.B. durch Quertraverse oder konische Bauweise
  • Über 3 Meter lange, aufgesetzte Schiebeleiterteile von 3-teiligen Mehrzweckleitern dürfen nur noch von der Leiter trennbar sein, wenn sie mit Traversen ausgeführt sind.

Auch Anwender von Steigtechnik müssen diese Änderungen im Hinblick auf den richtigen Umgang mit Leitern beachten. Prüfen Sie daher, ob die Leitern im Betrieb den aktuellen Stand der Technik bereits erfüllen.

Leitern im Bestand können in vielen Fällen nachgerüstet werden. Wir informieren Sie gerne über Nachrüstsätze. So können Sie ein einheitliches Sicherheitsniveau umsetzen. Wir halten Sie über weitere Änderungen wie gewohnt auf dem Laufenden!

 

Bei Fragen rufen Sie uns gerne an: Tel. 0906 / 700 1887

 

Bild mit freundlicher Unterstützung unseres Partners Günzburger Steigtechnik